Kyokushin  Karate Hamburg
SHAMS DOJO
 

Trainingszeit

DOJO 1:

Mittwoch: 20:00-21:30 Uhr
Sonntag:  10:00-12:30 Uhr (auch für Kinder ab 8 Jahre)


DOJO 2:

Dienstag:     17:00-18:00 Uhr (Kinder/Jugend ab 6 Jahre)
Donnerstag: 17:00-18:00 Uhr (Kinder/Jugend ab 6 Jahre)


Trainingsort


DOJO 1:

St. Pauli Turnverein
Peterstr. 15 / Ecke Markusstraße
20355 Hamburg (Neustadt)


DOJO 2:

Kinderbetreuungszentrum Bunte Biene gemeinnützige UG
Bornheide 23
22549 Hamburg (Osdorf)


Verkehrsbindung:

DOJO 1:

S-Bahn: S1/S3 - Stadthausbrücke
U-Bahn: U2 - Messehallen & Gänsemarkt, U3 - St. Pauli & Rödingsmarkt
Auto: Markusstraße


DOJO 2:

Bus: Linie 21 - Immenbusch


Monatsbeiträge:

DOJO 1:

Erwachsene: 9,50€
Kinder: 6,50€
Einmalige Aufnahmegebühr: 9,50€/6,50€

Weitere Vertragsbedingungen: siehe Webseite des St. Pauli TV (Kontakt & Impressum).


DOJO 2:

Kinder/Jugend: 30€


Ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich. Im besten Falle vorher anrufen, E-Mailen oder Whats Appen.


Wir nehmen auch Rücksicht auf Mitglieder, die etwas später zum Training erscheinen, wenn sie es aufgrund der arbeit oder anderen privaten Gründen nicht pünktlich zum Training erscheinen können!


Kyokushinkai Karate

Kyokushinkai(極真会,きょくしんかい) bezeichnet die von Ōyama Masutatsu gegründete Karate Organisation. Die Stilrichtung nennt man Kyokushin (極真, きょくしん), was „die letzte, absolute Wahrheit“ bedeutet.
Es wird im Vollkontakt gekämpft, was Kyokushin zu einer der härtesten Karatearten macht. Kyokushin ist ein für die Entwicklung der Kampfkunst sehr bedeutender Stil, da aus ihm viele moderne Vollkontakt-Stile und Kampfkunstsysteme hervorgegangen sind. (z. B. So Shin Do, World Oyama Karate, World Seido Karate Organization, Kyokushin Budokai, Ashihara Karate, Enshin Karate, Seido-Keikan, K-1, IFK, 国際極真道連盟, Kyokushindo Karate, …). Das Training im Kyokushinkai besteht wie bei den meisten anderen Karatestilen, aus Kihon (基本, きほん), Kata (形, かた) und Kumite (組み手, くみて). Aber auch Atemtechniken, Bruchtests, sowie Abhärtungstechniken (芝木|しばき) sind Teil des Trainings. Kondition und Kumite stellen jedoch oftmals einen großen Teil des Trainings dar.


Sosai Masutatsu Oyama (1923-1994), 10. Dan

(Erfinder des Kyokushinkai)

 


Und So würde das Training aussehen: